Lesung: Wer ist Wu Ming? – Dienstag, 6. Dezember, 19:30 Uhr in der Ossietzky-Buchhandlung Flensburg

Büchervorstellung, Lesung:

Wer ist Wu Ming?

Unser Beitrag zum Reformations-Jahr 2017 – aus der italienischen Kommunikations-Guerilla.
Wie immer: Vergnügen und Erkenntnis, dabei höchst spannende und unterhaltsame Literatur!

1999 veröffentlicht ein Autoren-Kollektiv aus Bologna unter dem Pseudonym „Luther Blissett“ den historischen Roman „Q“, im Januar 2000 schließt sich dem Quartett ein weiterer Autor an. »Wu Ming« nennt sich das Quintett nun. Der chinesische Ausdruck bedeutet »ohne Namen« oder auch »fünf Namen« – je nachdem, wie man die erste Silbe ausspricht.
Der Stoff des Erzählerkollektivs ist ‚die Geschichte‘ selbst – nur erzählt von einem anderen Standpunkt aus. In Q sind es die Reformation und die Bauernkriege, aber auch das Täuferreich von Münster, die literarisch gestaltet werden, allerdings aus der Perspektive der Besiegten oder Abhängigen; sie werden eingefangen mit ihren Hoffnungen und Wünschen, ihren Utopien, die sie mit dem Täuferreich verbanden. Im neuesten Werk des Kollektivs L’armata dei sonnambuli, im April diesen Jahres erschienen, wird von der Zeit nach der Revolution in Frankreich erzählt , kurz vor den Jahren des Terrors und dem Aufstieg Napoleons – wiederum mit einem temporeichen Plot, mit kurzen, schlaglichtartig aufeinanderfolgenden Kapiteln und Dialogen, die immer von einem Nachdenken über Politisches, über gesellschaftliche Ordnung, Gerechtigkeit und Macht geprägt sind.
Es sind bewusst unterhaltsame Romane im besten Wortsinne, die zunächst weniger auf künstlerische Ansprüche orientieren, sondern vor allem von einer Lust am Erzählen zeugen, aber auch von einem Interesse an den sogenannten ‚Geschichtsvergessenen‘. Wu Ming wirft sein Augenmerk vornehmlich auf die Nebenrollen, richtet den Blick auf Gruppen, die es wirklich gegeben hat, die den Sprung in die Geschichtsbücher aber kaum geschafft haben….

Wir haben den Übersetzer, Klaus-Peter Arnold, eingeladen – er wird das Autoren-Projekt Wu Ming vorstellen und aus den Büchern vorlesen.

Dienstag, 6. Dezember, 19:30 Uhr
in der „werkstatt“ der
Carl-von-Ossietzky-Buchhandlung, Große Str. 34 – Flensburg
Eintritt 6,- € (erm. 4,- €)

Anmeldung erbeten unter (0461) 29601
weitere Informationen:  www.cvo-buchladen.de

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s