Flensburger Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar erhält Freiherr vom Stein Verdienstnadel

Flensburg. Am 02. November wurde Stadtpräsidentin Swetlana Krätzschmar die Freiherr vom Stein Verdienstnadel durch Stefan Studt, Innenminister des Landes Schleswig-Holstein, verliehen.

Die Auszeichnung wird seit 1957 an Persönlichkeiten für  besondere Verdienste um die Allgemeinheit im Rahmen der kommunalen Vertretungskörperschaft verliehen.

Swetlana Krätzschmar wurde durch die Stadt Flensburg für ihre langjährige Mitgliedschaft in der Ratsversammlung und den von ihr geleisteten Einsatz bei der Ausübung des Amtes der Stadtpräsidentin verliehen. „Frau Krätzschmar repräsentiert nicht nur die Stadt Flensburg auf vorbildliche Weise, sondern ist insbesondere in der Bildungspolitik aktiv. Sie hat beispielsweise bei der Entwicklung der Bildungszentren der Beruflichen Bildung mitgewirkt und hat sich stark für die Finanzierung des  Flensburger Bücherbusses engagiert“, so Flensburgs Bürgermeister Henning Brüggemann.

„Wir schätzen Frau Krätzschmar sehr für ihr Engagement als Vorsitzende der Ratsversammlung. Es ist vorbildlich, mit welchem Nachdruck sie sich für ihre Stadt und die Bildungspolitik einsetzt. Die Auszeichnung ist eine tolle Anerkennung dafür“, so die stellvertretende Stadtpräsidentin Inge Krämer, die neben Bürgermeister Henning Brüggemann bei der feierlichen Verleihung in Kiel dabei war.

Auch die frischgebackene Trägerin der Verdienstnadel, Swetlana Krätzschmar, freut sich über die hochrangige Anerkennung: „Mir macht es große Freude, mich als Stadtpräsidentin für unser schöne Stadt Flensburg, die nun schon seit 27 Jahren meine Heimat geworden ist, einzusetzen. Mein besonderer Dank gilt all jenen, die mich bei dieser interessanten und verantwortungsvollen Aufgabe unterstützt haben und ohne deren Zutun ich Vieles nicht hätte umsetzen oder auf den Weg bringen können“.

Freiherr vom Stein lebte von 1757-1831 und war preußischer Beamter, Staatsmann und Reformer. Er war einer der Hauptbetreiber der preußischen Reformen seit 1807.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Flensburg News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s