Schnelles Internet in Flensburg: Ausbau des Glasfasernetzes stößt auf reges Interesse

200 Interessierte auf Infoveranstaltung der Stadtwerke Flensburg in Tarup

(Pressemitteilugn der Stadtwerke Flensburg) Gestern hatten die Stadtwerke Flensburg abends zu einer Informationsveranstaltung zum Glasfaserausbau in Tarup eingeladen. Mehr als 200 Taruper nahmen das Angebot wahr, sich über den Glasfaserausbau und ihre Anschlussmöglichkeiten ans schnelle Internet zu informieren.

Mit diesem Andrang hatte auch Ulla Meixner, die als Geschäftsbereichsleiterin bei den Stadtwerke für die Telekommunikation zuständig ist, nicht gerechnet: „Wir hatten uns auf etwas mehr als 100 Personen eingestellt, aber dass mehr als doppelt so viele gekommen sind hat uns sehr gefreut und gezeigt, wie groß das Interesse für unser Glasfaserangebot ist. Obwohl der Abend eigentlich nur als Info-Veranstaltung gedacht war, haben wir bereits die ersten Verträge unter Dach und Fach.“

Melanie Dorau, die auch die direkte Kundenberatung in der Telekommunikation übernimmt, ergänzt: „Wir hatten rund 150 Info-Pakete vorbereitet. Die waren sofort vergriffen. Das ist aber nicht schlimm, denn wir laden alle Taruper zu persönlichen Beratungsgesprächen ein, und zwar jeden Dienstag von 16:00 bis 19:00 Uhr bei der Freiwilligen Feuerwehr im Tastruper Weg 8 und jeden Samstag von 9:00 – 13.00 Uhr im Clubhaus des SV Adelby. Dort können Taruper alle Fragen rund um die Telekommunikation und die Glasfaser mit uns im persönlichen Gespräch klären.“

Die Infoveranstaltungen finden im gesamten Aktionszeitraum bis einschließlich 6. Dezember 2016 an den oben genannten Tagen und Orten statt. Wer sich in dieser Zeit für einen Glasfaseranschluss entscheidet, erhält diesen kostenfrei und spart rund 1.000 Euro.

Selbstverständlich bieten die Stadtwerke auch eine telefonische Beratung unter 487-4477 von montags – freitags von 8:00 bis 20:00 und samstags von 10:00 – 16:00 Uhr an.

Seit rund 20 Jahren investieren die Stadtwerke Flensburg in den Ausbau ihrer Glasfaser-Netze für den eigenen Bedarf und für Geschäftskunden. Seit einigen Jahren nimmt der Bandbreitenbedarf aber auch für Privathaushalte so rasant zu, dass die alten Kupfernetze der klassischen Kabel- und Telekommunikations-Anbieter nicht mehr ausreichen. Daher bauen die Stadtwerke ihr rund 450 km umfassendes Glasfasernetz mit Start in Tarup kontinuierlich aus. In den nächsten Jahren können alle Privathaushalte und Unternehmen in Flensburg, Glücksburg und Harrislee stadtteilweise einen schnellen Glasfaseranschluss von den Stadtwerken erhalten. Die Glasfaser ist die Basis für die Zukunft der Telekommunikation. Damit können neue Möglichkeiten wie Telemedizin, E-Learning, Altersgerechte Assistenzsysteme, E-Government, hochauflösendes Fernsehen oder Streaming-Dienste wirklich gut genutzt werden

Nur Glasfaser kann die Anforderungen an die digitalen Übertragungsraten künftige erfüllen. Glasfaser ist nach Ansicht der Stadtwerke und nach Expertenmeinung das Kommunikationsmedium der Zukunft.

Die Stadtwerke bieten dafür aber nicht „nur“ den Glasfaseranschluss an, sondern liefern dem Endkunden auch das komplette Produktsortiment der Telekommunikation mit Internet, Telefon und Fernsehen. Das  Produkte „Förde-Flat“ bietet zunächst zwei Wahlmöglichkeiten. Je nach Bandbreitenbedarf kann der Kunde zwischen 60 Mbit/s im download und 15 Mbit/s im upload oder 120 / 60 Mbit/s wählen. Kurze Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen inklusiv. Für Geschäftskunden gibt es Förde-Flat Business mit symmetrischen Bandbreiten und individuelle Lösungen für Unternehmen mit speziellen Anforderungen.

Die Telefonie-Flatrate gilt nicht nur im deutschen, sondern auch für Anrufe ins dänische Festnetz. Und es wird ein reines Internet-Produkt geben. Wer weder Telefon noch TV über Glasfaser möchte, findet hier den passenden Tarif.

Der große Vorteil von Glasfaser ist die hohe Stabilität und Geschwindigkeit der Datenlieferung, gerade wenn eine Glasfaserleitung wie beim Stadtwerke-Anschluss bis ins Haus oder die Wohnung des Nutzers gelegt wird. Die Übertragungsraten bleiben immer konstant so hoch wie der Nutzer sie mit seinem Produkt gebucht hat, egal wie viele Andere gerade im Internet surfen. Dies ist bei Kupfer- oder Koaxialkabelanschlüssen nicht so. Hier sinken die Datenübertragungsraten kontinuierlich mit jedem Nutzer, der online geht.

Weitere Informationen gibt es auf der website www.swfl-glasfaser.de oder über die Stadtwerke website www.stadtwerke-flensburg.de und für die Taruper auf der facebook-Seite vom Tarup-Forum.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Bürgerbeteiligung, Daten und Zahlen, Flensburg News, Stadtwerke, Stadtwerke Flensburg, Veranstaltungstipps, Wirtschaft abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s