Archiv für den Tag 3. September 2016

Einladung zur Stadtwerkstatt am 14.09.2016 in der Bürgerhalle des Flensburger Rathauses

Perspektiven für Flensburg – Ein Integriertes Stadtentwicklungskonzept entsteht

Sie sind herzlich eingeladen, die Zukunft Flensburgs mitzugestalten!

Mittwoch, 14. September von 15.00 bis 19.30 Uhr
— Ein-/Ausstieg jederzeit möglich —
Bürgerhalle des Flensburger Rathauses, Rathausplatz 1

Anmeldung aus organisatorischen Gründen bis zum 7. September erwünscht

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände und Initiativen sind eingeladen, sich an der Entstehung des Integrierten Stadtentwicklungskonzepts (ISEK) mit dem Titel „Perspektiven für Flensburg“ zu beteiligen! Lassen Sie sich über die bisherigen Überlegungen informieren, und sagen Sie uns, welche Schwerpunkte Sie für die zukünftige Entwicklung Flensburgs setzen würden!

Die Veranstaltung ist öffentlich und kostenlos. Aus organisatorischen Gründen bitten wir jedoch um Anmeldung. Sollten Sie sich bisher nicht angemeldet haben, bitten wir um Anmeldung bis zum 7. September 2016 formlos per E-Mail an flensburg@konsalt.de oder telefonisch unter 040-35 75 27-17.

Den Ablauf der Stadtwerkstatt am 14. September 2016 sowie alle weiteren Termine der Bürgerbeteiligung in den Stadtteilen finden Sie im Anhang: ISEK_Ablauf Stadtwerkstatt 14-09-2016 und ISEK-Termine der Bürgerbeteiligung

Bitte leiten Sie diese Einladung mit Anhängen weiter und bringen Sie Interessierte gerne mit zu den Veranstaltungen.

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Kai Steffen vom Fachbereich Entwicklung und Innovation per E-Mail unter steffen.kai@flensburg.de zur Verfügung. Weitere Informationen zum ISEK und den bisherigen Veranstaltungen finden Sie auf www.flensburg.de/isek .

Mit freundlichen Grüßen

Margit Bonacker
Geschäftsführung

Gesellschaft für Stadt- und Regionalanalysen und Projektentwicklung mbH
Altonaer Poststraße 13
D-22767 Hamburg

Tel: +49 40 / 35 75 27-0
Fax: +49 40 / 35 75 27-16

flensburg@konsalt.de
www.konsalt.de

Die konsalt GmbH berät und unterstützt die Stadt Flensburg in der Dialogphase des Integrierten Stadtentwicklungskonzept „Perspektiven für Flensburg“.

Werbeanzeigen

„KONZERNE KLAGEN – WIR ZAHLEN“ – Film-Matinée und Diskussion am 11.09.2016 im Kino 51 Stufen in Flensburg

Die Initiative „Stoppt TTIP – Flensburg“ lädt in Vorbereitung auf die Demonstration am 17.9. in Hamburg zur Film-Matinée & Diskussion ein:

KONZERNE KLAGEN – WIR ZAHLEN

Sonntag 11. September 2016, 11.00 Uhr
im Kino 51 Stufen, Friedrich-Ebert-Straße 7, 24937 Flensburg

(Nachtrag: Wer an der Matinée nicht teilnehmen konnte, kann den Film noch in der ARD-Mediathek sehen:  Die Story im Ersten: Konzerne klagen – Wir zahlen | Video verfügbar bis 19.10.2016 unter: http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/sendung/konzerne-klagen-wir-zahlen-102.html )

Im Namen des Volkes urteilen sie nicht. Im Gegenteil: Sie tagen hinter verschlossenen Türen. Sie verurteilen Staaten zu Strafen in Milliardenhöhe. Konzerne verklagen mit ihrer Hilfe Regierungen, wenn sie ihre Geschäfte bedroht sehen. Und zahlen? Müssen wir. Autor Michael Wech geht den Folgen nach.
Hintergrund: Im Sommer dieses Jahres hat sich das EU-Parlament in einer Abstimmung über TTIP gegen Schiedsgerichtsverfahren ausgesprochen. Auch wenn nun aus den Schiedsgerichtsverfahren ein Schiedsgericht wird – es bleibt ein Sonderrecht für Konzerne. CETA soll nach dem Willen der EU-Kommission nicht mehr geändert werden. Doch 80% der US-Konzerne haben Niederlassungen in Kanada. Bleibt CETA wie geplant, werden US-Konzerne über ihre Niederlassung gegen EU-Staaten klagen.

Eintritt frei!
Spenden erbeten
Konto: Gert Grossmann, DE76 2175 0000 0164 8908 99

Initiative „Stoppt TTIP-Flensburg“
Kontakt:
Reinhard Salamonsberger  (0461) 168 4948 <salamonsberger@versanet.de> oder
Henning Nielsen  (0461) 8403912 <hn@cvo-buchladen.de>

…. und bitte ab und an ‚mal reinschauen:
http://stoppt-ttip-flensburg.de

%d Bloggern gefällt das: