Flensburger Stadtdialog „Gender in der Stadtplanung“ am 10.02.2016 um 17 Uhr im Technischen Rathaus II in der Schützenkuhle

Wie schafft man eine lebenswerte Stadt für alle?

Flensburg. Die Stadt Flensburg lädt alle Interessierten zum Stadtdialog „Gender in der Stadtplanung“ mit Stephan Reiß-Schmidt, Stadtdirektor und Leiter der Stadtentwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung für die gesamtstädtische Entwicklung Münchens ein. Die Veranstaltung findet statt am

Mittwoch, 10. Februar um 17 Uhr im Paul Ziegler Zimmer des Technischen Rathauses, Schützenkuhle 26 

Das Interesse von Menschen, ihre Stadt aktiv mitzugestalten, individuelle Sichtweisen einzubringen und sich eigenverantwortlich für z.B. die Gestaltung des öffentlichen Freiraumes einzusetzen, zeigt sich in vielen Beteiligungsprozessen auch in Flensburg. Für die Stadtplanung von heute gilt diese gesellschaftliche Teilhabe als eine zentrale Vorgabe, um dem Anspruch einer nachhaltigen und humanen Stadtentwicklung im urban geprägten Umfeld gerecht zu werden.

Gender Mainstreaming ist eine effektive Strategie zur konsequenten Umsetzung der Gleichstellung von Frauen und Männern auf allen gesellschaftlichen Ebenen. Der Ansatz Gender-Diversity verbindet den Gleichstellungsaspekt mit weiteren Merkmalen und Lebenshintergründen von Menschen unserer Stadt: Migration, Alter, Behinderung. Durch die Einnahme diverser Perspektiven werden Menschen mit ihren besonderen Bedürfnissen in die Planung verstärkt einbezogen. Die Stadtplanung übernimmt durch ihren sektorübergreifenden und umfassenden Blick eine bedeutende Rolle in der Integration und Inklusion von Menschen in einer Stadt für alle.

Ein erfahrener Wissensträger in der kooperativen Stadtentwicklung ist Stephan Reiß-Schmidt, Stadtdirektor und als Leiter der Stadtentwicklungsplanung im Referat für Stadtplanung und Bauordnung für die gesamtstädtische Entwicklung Münchens z.B. Perspektive München verantwortlich. Herr Reiß-Schmidt begleitet mit seiner bundesweit renommierten Expertise seit Jahren den Wandel des ordnungsgerichteten Stadthandelns hin zu einem qualitätsorientierten und sozialgerechten Stadtentwicklungsmanagement. Herr Reiß-Schmidt ist neben seinen Tätigkeiten als Referent und Autor außerdem Vorsitzender der Fachkommission Stadtentwicklungsplanung des Deutschen Städtetages. Die Erfahrungen in der kommunalen Planungspraxis und die bundesweit bekannte Expertise von Herrn Reiß-Schmidt zum Beitrag von Gender Mainstreaming zur Qualität der Stadtplanung versprechen einen sehr praxisnahen und abwechslungsreichen Vortrag.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Flensburg News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Flensburger Stadtdialog „Gender in der Stadtplanung“ am 10.02.2016 um 17 Uhr im Technischen Rathaus II in der Schützenkuhle

  1. Katherine Dunning schreibt:

    Frank Z. sagte einmal „politics is the entertainment division of the military industrial complex“ –
    Von der FL Politik könnte man ähnliches behaupten..eine Lachnummer für alle BürgerInnen, die kritischen Auges und Verstandes ihre zweifelhaften Versuche eines „Bürgerdialogs“ verfolgen.

    Gefällt mir

  2. Björn Möller schreibt:

    Erst die Räumung der LSF und dann das Stadtdialogthema: „Wie schafft man eine lebenswerte Stadt für alle?“ Der Brüller!!!! Die merken wohl die Einschläge nicht!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s