Von Syrien nach Deutschland – Vortrag mit Abdulmuti Lolo am 8.2.2016 im Tableau Kulturcafé Flensburg

Eine schwere Reise Richtung Frieden

Abdulmuti Lolo, ein syrischer Englischlehrer, erzählt von seiner Heimatstadt Aleppo und die Geschichte seiner waghalsigen und lebensbedrohlichen Reise um von dort nach Berchtesgaden zu gelangen.

08. Februar 2016, Montag, 19:00 Uhr
Tableau Kulturcafé, Kurze Straße 1, 24937 Flensburg

Der 26-jährige Syrer Abdulmuti Lolo berichtet von seiner Heimat, ihrer Geschichte, dem Krieg und von seiner waghalsigen Flucht, die von April bis Oktober 2014 dauerte. Immer wieder wurde er von Polizisten aufgegriffen und nach Griechenland zurückgeschickt, da er dort erstmalig Europäischen Boden betrat. Irgendwann konnte er sich bis nach Deutschland durchschlagen, wurde aber schon kurz nach der Grenze von deutschen Polizisten aufgegriffen. Das erste, was der Polizist zu ihm sagte war „Welcome in Germany“. Da wusste er, er war das erste Mal seit vielen Jahren wieder in Sicherheit. Inzwischen hat er hier viele Freunde gefunden, die ihm und seinen Landsleuten helfen, z.B. mit Deutschunterricht. Der studierte Englischlehrer hatte in weniger als acht Monaten so viel Deutsch gelernt, dass er seinen Vortrag am 11. Juni 2015 das erste Mal in Deutsch gehalten hat. Abdulmuti ist ein wirklich beeindruckender Mensch, der vielen eine wichtige Frage beantwortet hat: Man muss nie dauerhaft alleine sein! Es gibt überall auf der Welt Menschen, die zu Freunden werden können – wenn man es nur will und die im Herzen die gleiche Vision tragen: Frieden, Freiheit und Wohlstand für alle Menschen auf der Erde. Weitere Veranstaltungen in Schleswig-Holstein mit Abdulmuti Lolo gibt es am 06.02.2016 in Eckernförde und am 07.02.2016 in Uetersen.

Mehr zum Veranstaltung und zu Abdulmuti Lolo unter: http://www.gesundheits-stammtisch.de/nam/abdulmuti-lolo.php

Eine Veranstaltung der ROSA-LUXEMBURG-STIFTUNG SH, werkstatt utopie & gedächtnis e.V. in Kooperation mit Tableau Flensburg und Gesundheitsstammtisch e.V.

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Flensburg News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s