Zoff bei der Abwicklung der Stadtwerke-Tochter IT Power in Flensburg

Mit lautem Getöse endet die Geschäftstätigkeit der seit Jahren defizitären Stadtwerke-Tochter IT Power. Wieviel Geld die Stadtwerke mit ihrem Engagement ingesamt verloren haben, wird Stadtwerke-Chef Maik Render hoffentlich den Gesellschaftern auf der nächsten Gesellschafterversammlung darlegen.

Geschäft der Stadtwerke Flensburg EDV-Tochter IT Power wird zum 30. September 2015 beendet – Geschäftsführer fristlos entlassen

(Presseinfo der Stadtwerke Flensburg vom 8.5.2015). Am 18. Februar 2015 hatte der Aufsichtsrat der Stadtwerke die Auflösung seiner Tochter IT-Power GmbH beschlossen. Heute haben Geschäftsführung und Betriebsrat einen Sozialplan und einen Interessenausgleich für die 18 Mitarbeiter unterzeichnet. Der bisherige IT Power Geschäftsführer / Liquidator Sven Ladewig scheidet mit sofortiger Wirkung aus dem Unternehmen aus, weil sein Anstellungsvertrag fristlos gekündigt wurde.

Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg, ist zufrieden mit der Gesamtlösung für die Mitarbeiter, aber über die Kündigung nicht glücklich: „Wir haben gemeinsam mit unserem Aufsichtsrat die Auflösung der IT Power GmbH beschlossen, da deren Geschäftsmodell nicht mehr zu den Stadtwerken passt. Das ist in der Umsetzung keine angenehme Aufgabe, da Schicksale von Menschen dahinter stehen. Wir konnten mit dem Betriebsrat eine für die Mitarbeiter sehr gute und für die Stadtwerke tragbare Lösung schaffen.
Leider hat uns das Fehlverhalten des bisherigen Geschäftsführers keine andere Wahl gelassen, als ihn fristlos zu kündigen. Rein juristisch betrachtet gibt es keine Zweifel an der Richtigkeit und Notwendigkeit unserer Entscheidung. Rein menschlich tut es mir sehr leid.“

Vor rund 10 Jahren wurde die IT-Power aus den Stadtwerken heraus gegründet. Geschäftsmodell war die projektbezogene Vermittlung von IT-Fachleuten an Firmen außerhalb Flensburgs.

Die IT Power beschäftigt aktuell 18 Mitarbeiter inkl. Studenten, für die der heute ausgehandelte Sozialplan gilt. Beide Seiten sind davon überzeugt, eine sozial verträgliche Lösung gefunden zu haben. Zum kleinen Teil können auch Mitarbeiter von den Stadtwerken übernommen werden, soweit deren Aufgaben zu den Geschäften des Energieversorgers passen. Für alle anderen gut ausgebildeten IT-Spezialisten, ist davon auszugehen, dass deren know how und Fachwissen am Markt stark nachgefragt wird.

Die IT-Power hat ihre Kunden über die Auflösung der Gesellschaft zum September 2015 informiert und wird bis dahin gemeinsame Lösungen vereinbaren.

Nachtrag von AKOPOL: Es ist schon überraschend, wie schnell sich das Bild gewandelt hat. Noch im Januar 2013 hatten die Stadtwerke Flensburg in einer Pressemitteilung fast euphorisch die wirtschaftliche Lage und Zukunft der IT Power beschrieben und ihren Geschäftsführer in ein sehr positives Licht gestellt. Dass nur zwei Jahre später die IT Power „liquidiert“ und Sven Ladewig jetzt derartig geschasst wurde, ist vor diesem Hintergrund eigentlich unverständlich. Offenbar hat es aber unternehmerisch wie auch in der Kommunikation zwischen den Beteiligten richtig gekracht. Hier die PM der Stadtwerke vom 1.2.2103:

IT-Power – Tochter der Stadtwerke Flensburg wieder auf Erfolgskurs

01/02/2013 | Flensburg. Mit aktuell 28 Mitarbeitern hat die IT-Power GmbH schnell wieder zu alter Stärke zurückgefunden. Der Verlust einer hohen Mitarbeiterzahl und der Geschäftsführung zum Beginn des letzten Jahres ist zu einem großen Teil bereits wieder ausgeglichen. Das deutschlandweite Geschäft der 100%igen Stadtwerke-Tochter im IT-Beratungsgeschäft hat sich in den letzten Monaten stabilisiert und wächst kontinuierlich.

Sven Ladewig, Geschäftsführer der IT Power, freut sich über die Kundentreue: „Der größte Teil der direkten IT-Power-Kunden ist uns treu geblieben und hat uns geholfen, unser Geschäft im ersten Schritt zu stabilisieren. Damit haben wir ein Fundament für den weiteren Ausbau geschaffen.“ Maik Render, Geschäftsführer der Stadtwerke Flensburg ergänzt: „Nach der Stabilisierungsphase sind wir in eine erneute Expansionsphase eingetreten und haben mit neuen und zurückgekehrten Kunden unsere Wachstumsziele erfüllt. Das war unser Plan und ist ein Erfolg, den wir in diesem Jahr weiter fortsetzen möchten.“

Denn der Bedarf für hochwertige IT-Beratungsleistungen wie sie die IT-Power anbietet, ist auf dem deutschen Markt weiter vorhanden. In den Bereichen IT Infrastruktur, Outputmanagement, Consulting und Softwareengineering, die die vier Säulen* der IT Power bilden, greifen viele Unternehmen befristet oder auch für einen längeren Zeitraum auf externes IT-know-how zurück. Dabei bietet besonders die Energiebranche mit ihren stetig wechselnden Prozessen und Rahmenbedingungen der IT-Power ein breites Betätigungsfeld.

Für Sven Ladewig ist der Wachstumsprozess noch nicht abgeschlossen: „Wir suchen weiterhin Senior-Berater, die uns im Laufe des Jahres 2013 unterstützen können. Nach dem tollen Wachstum in 2012 werden wir dieses Jahr den Fokus darauf legen, die neuen Mitarbeiter zu integrieren und auszubilden sowie unsere internen Prozesse zu optimieren.“

* Die vier Säulen der IT Power

IT-Infrastruktur

Vermarktung der Telekommunikationsinfrastruktur und der Rechenzentrumsdienstleistung der Stadtwerke Flensburg.

Outputmanagement

Versand und Druck von Rechnungen, Mahnungen und Standardkorrespondenz für Unternehmen aus den Bereichen Energieversorgung und Telekommunikation den.

Consulting

Beratung bei IT Prozessen und Unterstützung IT Projektmanagement.

Sofwareengineering

Lieferung von kundenspezifischen Programmierungsdienstleistungen.


Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg
Dieser Beitrag wurde unter Flensburg News veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Zoff bei der Abwicklung der Stadtwerke-Tochter IT Power in Flensburg

  1. A.Siegmund schreibt:

    Die IT- Power GmbH hat keine Insolvenz angemeldet – die Firma wird liquidiert. Das ist schon ein kleiner aber entscheidender Unterschied!

    Gefällt mir

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s