„Die Gingolds“ – Film, Lesung und Gespräch am 11.02.2015 in der Campelle, Hochschul-Campus Flensburg

Antifaschistischer Widerstand – gestern und heute
Die Gingolds

Film, Lesung und Gespräch mit Silvia Gingold und Alice Czyborra
Mittwoch, 11. Februar 18.00 Uhr in der Campelle
Hochschul-Campus Flensburg

Im Schicksal von Etti und Peter Gingold konzentriert sich deutsche und europäische Geschichte wie in einem Brennglas.
Von den Nazis aus rassistischen und politischen Gründen verfolgt, lernten sie sich im Exil in Paris kennen. Beide hatten sich der deutschen antifaschistischen Jugendbewegung in Frankreich angeschlossen. Nach der Besetzung Frankreichs kämpften sie in den Reihen der Résistance gegen Faschismus und Krieg. Die Teilnahme am siegreichen Aufstand zur Befreiung von Paris hatte ihr Leben entscheidend geprägt.Gingolds
Nach dem Krieg gehörten die Gingolds zu der kleinen Zahl Juden, die nach Deutschland zurückkehrten, um mitzuhelfen, ein neues Deutschland aufzubauen. Sie setzten sich für die vollständige Entmachtung von Faschismus und Militarismus, für demokratische Grundrechte, gegen die Wiederaufrüstung und die Stationierung von Atomwaffen in der Bundesrepublik ein. Als Kommunisten waren sie besonders durch das KPD-Verbot von 1956 zahlreichen politischen Repressionen ausgesetzt. Jahrelang wurde ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft verweigert und Tochter Silvia bekam Berufsverbot.
Ihr Handeln war Beweis dafür, dass Antikommunismus in Deutschland kein Mythos ist, sondern wesentlicher Bestandteil der politischen Auseinandersetzung und der
Kultur.
Die Kinder und Enkelkinder setzten die antifaschistische Arbeit fort.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung „Was konnWas konnten sie tunten sie tun?“  vom 12.1. – 14.2.2015 im Foyer des Audimax, Hochschulcampus Flensburg

Hier gibt´s den zugehörigen Programmflyer: http://schleswig-holstein.vvn-bda.de/wp-content/uploads/sites/15/2015/01/was-konnten-sie-tun-Flyerpdf.pdf

 

Advertisements

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 3. Februar 2015, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: