„Wozu Theater?“ – Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Gästen am 19.06.2014 auf dem Museumsberg Flensburg

Das Kulturforum Schleswig-Holstein lädt ein:

am Donnerstag, 19. Juni 2014
um 19:30 Uhr
Hans-Christiansen-Haus,
Museumsberg

Wozu Theater?

Wie viele Theater, Opern und Museen braucht ein Land wie Deutschland? Reicht nicht auch die Hälfte? Diese provozierenden
Fragen stellen die Autoren des Buches „Der Kulturinfarkt“ und haben damit einen Sturm der Entrüstung ausgelöst – gerade auch im Theaterbetrieb. Aber gerade das deutsche Theater ist, trotz mancher Vorurteile gegen die hoch subventionierten „Supertanker des Kulturbetriebs“, eine quicklebendige und äußerst erfolgreiche Institution. Historisch ist es aus der deutschen Kleinstaaterei und der zu jener Zeit herrschenden Konkurrenz der Fürsten auch auf kulturellem Gebiet hervorgegangen. Heute bieten die Stadt- und Staatstheater kulturelles Erbe und Zeitgenossenschaft in einzigartiger Vielfalt, um die Deutschland europaweit beneidet wird. Aber wie sieht es mit Zukunft aus? Die Welt hat sich verändert, neue Formen der Kunst sind dazu gekommen und wie regiert das Theater darauf? Gerade in unserer Region wird darüber hinaus die Frage erörtert, brauchen wir noch ein Ensemble bzw. Repertoire Theater.
Oder gibt es andere Möglichkeiten von Theater? Wie sie sieht es mit der Berechtigung von Theater heute noch aus? Zeit sich mal grundsätzlicher Fragen zu stellen.

P R O G R A M M
19:00 Uhr Einlass
19:30 Uhr Begrüßung
Dr. Wolfgang Meyer-Hesemann, Vorsitzender des Kulturforums SH. e. V
Johannes Schmidt, Ratsherr der Stadt Flensburg
19:40 Uhr Podiumsdiskussion
Prof. Ulrich Khuon, Intendant des Deutschen Theaters Berlin
Nis-Momme Stockmann, Autor und Theaterregisseur
Henning Brüggemann, Kämmerer und Bürgermeister der Stadt Flensburg, Moderation:
Martin Schulte, Kulturchefredakteuren vom SHZ – Schleswig, Holsteinischer Zeitungsverlag

Hier geht´s zum Veranstaltungsflyer: Veranstaltungsflyer Wozu Theater

Veranstalter:
Das Kulturforum Schleswig-Holstein e.V. ist ein eingetrager Verein mit Sitz in Kiel.
Das Kulturforum SH wird geführt von einem 9-köpfigen Vorstand, dessen Vorsitzender Dr. Wolfgang Meyer-Hesemann aus Achterwehr ist.
Sie erreichen uns Kulturforum Schleswig-Holstein e.V. c/o Elfriede Marx
Kleiner Kuhberg 28-30, 24103 Kiel
Tel: 0170-2727091
info@kulturforum-sh.de

Advertisements

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 15. Juni 2014, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: