Flensburger Stadtdialog am 4.12.2013 im Technischen Rathaus

EINLADUNG ZUM STADTDIALOG

THEMA: „KULTUR- UND KREATIVWIRTSCHAFT ALS LEITMARKT UND INNOVATIONSMOTOR“

Mittwoch 04.12.2013 | 16 Uhr | Theodor Rieve Zimmer | Technisches Rathaus | Am Pferdewasser 14 | 24937 Flensburg

Von Kultur- und Kreativschaffenden gehen wichtige Impulse für wirtschaftliche und gesellschaftliche Innovationen aus. Ihre Bedeutung für die Volkswirtschaft ist nicht zu unterschätzen: Mit knapp 1 Million Beschäftigten in rund 244.000 Unternehmen und einem Umsatzvolumen von mehr als 143 Milliarden Euro ist die Kultur- und Kreativwirtschaft längst einer der wichtigsten und wachstumsstärksten Wirtschaftszweige in Deutschland. 2007 hat die Bundesregierung die Initiative für Kultur- und Kreativwirtschafts ins Leben gerufen, um die Wettbewerbsfähigkeit der Branche zu stärken und das vorhandene Potenzial weiter auszuschöpfen.

2009 wurde das Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes gegründet. Um die Arbeit des Kompetenzzentrums „vor Ort“ zu verankern wurden bundesweit acht Regionalbüros geschaffen. Norman Schulz ist regionaler Ansprechpartner für Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein. Er wird das Kompetenzzentrum vorstellen und über seine Arbeit in der Region sprechen.

Wir möchten mit Ihnen und Herrn Schulz darüber diskutieren, welche konkreten Impulse dieser interessante Wachstumsmotor für Flensburg und die Region bieten kann, ob bestimmte Voraussetzungen geschaffen werden müssen und mit welchen Maßnahmen ein erfolgreicher Prozess begleitet werden sollte.

Es erwarten Sie ein interessanter Vortrag und eine spannende Diskussion.

Dr. Peter Schroeders

Der Fachbereich Entwicklung und Innovation möchte den Stadtdialog in Flensburg verfestigen. Es werden Themen der Stadtentwicklung, die von besonderem Interesse sind, aufgerufen und einer öffentlichen Debatte unterzogen. Der Eintritt ist kostenfrei und erfordert keine gesonderte Anmeldung.

Über Ihre Teilnahme freut sich der Fachbereich.

Hier geht´s zum Veranstaltungsflyer Flensburger Stadtdialog 4.12.2013

Advertisements

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 25. November 2013, in Flensburg News. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Ich hoffe, dass die zuweilen stark ökonomistische Perspektive des Flensburger Stadtdialogs nicht den Blick auf die soziale und sinnstiftende Bedeutung der Kultur für die Menschen in Flensburg verstellt. Vielleicht kommen ja auch ein paar AktivistInnen der Luftschlossfabrik und diskutieren mit.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: