Archiv für den Tag 7. August 2013

Lesung mit Hanna Poddig am 14.8.2013 im Flensburger Kulturcafé Tableau

Autorinnenlesung aus „Radikal mutig“ und „Im Namen des Flummiballs“

MITTWOCH,  14.08.2013
20.00 Uhr im Tableau Kulturcafe
Kurze Str. 1 , 24937 Flensburg

Moderation: Feddi

Sie wird als „Widerstandsnomadin“, „Berufsrevolutionärin“ oder „Vollzeitaktivistin“ bezeichnet. All diese Begriffe versuchen zu benennen, was die Kämpfe von Hanna ausmacht.
Widerständig und kreativ wendet sie sich gegen Atomkraft, Gentechnik oder Militär und greift dabei auch mal zu unkonventionellen Protestmethoden.
In ihrer Lesung berichtet sie von Straßentheater und Ankettaktionen, von Besuchen im Bioladen und Reden auf Aktionärsversammlungen.
Ihre „Anleitung zum Anderssein“ will dabei keine Vorgabe machen, wie Menschen zu leben haben, sondern Anregungen liefern und zum Denken anstoßen.
Weil solchen politischen Aktionen oft staatliche Repression folgt, widmet sich die Veranstaltung auch der juristischen Auseinandersetzung. Skurrile Kurzgeschichten ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen des Gerichtsalltags.

Mehr zu Hanna Poddig auf wikipedia unter http://de.wikipedia.org/wiki/Hanna_Poddig

und in einem Youtube-Beitrag

Werbeanzeigen

Öffentlichkeitsbeteiligung zum Neubau eines Wohnhauses im Flensburger Reutergang

Öffentlichkeitsbeteiligung vor Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens

Am 3. September steht die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens für den Neubau des Gebäudes Reutergang 7 zur Entscheidung im Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung an.

Vor der Entscheidung wird der Öffentlichkeit Gelegenheit gegeben bis zum 29. August Anregungen und Einwände zu diesem Vorhaben einzubringen. Nähere Informationen gibt es im Internet unter http://www.flensburg.de unter „Aktuelle Bauanfragen“ oder direkt bei der Stadt- und Landschaftsplanung im Technischen Rathaus, Am Pferdewasser 14.
Es ist geplant, auf dem Grundstück Reutergang 3 ein dreigeschossiges Mehrfamilienhaus mit fünf Wohneinheiten zu errichten. Als Außenwandmaterial ist ein gelbgrauer Verblendziegel vorgesehen. Der Sockel soll in demselben Material, jedoch in einem schwarzen Farbton ausgeführt werden. Das Gebäude soll ein Flachdach erhalten, wofür eine Ausnahme von der Gestaltungssatzung erforderlich ist.
Die Verwaltung empfiehlt die Erteilung des gemeindlichen Einvernehmens. Das Vorhaben fügt sich in seiner Nutzung und dem Maß der Bebauung in die Umgebung ein.
(Pressemitteilung der Stadt Flensburg)

Flensburger Stadtdialog am 14.8.2013 im Technischen Rathaus

Stadtdialog zum Thema: „Proaktive Stadtentwicklung – eine Herausforderung“

Am Mittwoch, 14. August lädt die Stadt Flensburg ab 16 Uhr im Theodor Rieve Zimmer im Technischen Rathaus, Am Pferdewasser 14, 24937 Flensburg zum nächsten Stadtdialog ein.

Im Rahmen der Veranstaltung wird Stadtbaurat Klaus Kottek aus Wilhelmshaven insbesondere folgende Fragestellungen näher beleuchten:

• Was kann eine Kommune gegen den Demografischen Wandel tun?

• Wie kann sie vom demografischen Wandel auch finanziell profitieren?

• Wofür braucht eine Kommune Werbung?

• Kommunen – mehr als eine Behörde?

• Welche Möglichkeiten hat eine kommunale Verwaltung zur Vernetzung mit der Wirtschaft?

• Oberzentrum und Region – nur Konkurrenz?

Klaus Kottek war vor seiner Tätigkeit in Wilhelmshaven bis 1991 in Flensburg als Amtsleiter der Bereiche Stadtentwicklung und Stadtsanierung tätig.

Die Veranstaltung ist öffentlich. Der Eintritt ist frei.

Der Fachbereich Entwicklung und Innovation möchte den Stadtdialog in Flensburg verfestigen. Es werden Themen der Stadtentwicklung, die von besonderem Interesse sind, aufgerufen und einer öffentlichen Debatte unterzogen.

Thomas Hansen, Pressestelle Stadt Flensburg, Fachbereich Entwicklung und Innovation

%d Bloggern gefällt das: