Mehr Bürgerbeteiligung: Flensburger Stadtverwaltung erneuert ihr Ideen- und Beschwerdemanagement

Künftig vielfältigere Möglichkeiten der BürgerInnen für Verbesserungsvorschläge und Ideen

Neben der monatlichen Sprechstunde des Oberbürgermeisters Simon Faber gibt es nun neue, praktikable Wege mit den Verantwortlichen der Stadtverwaltung in den Dialog zu gelangen oder aber einfach seine Meinung abzugeben.

Hierfür wurde in der Eingangshalle des Rathauses ein Platz eingerichtet, an dem Wünsche, Ideen oder Beschwerden aufgeschrieben und gleich in den richtigen Briefkasten eingeworfen werden können. Formulare hierfür stehen in den Sprachen Deutsch, Arabisch, Dänisch, Englisch, Polnisch, Russisch und Türkisch zur Verfügung. Selbstverständlich können hier auch Gesprächswünsche mit dem Oberbürgermeister Simon Faber oder dem Bürgermeister Henning Brüggemann geäußert werden.

Gleichzeitig hat das Büro für Grundsatzangelegenheiten seit Herbst letzten Jahres einen neuen Ansprechpartner für Bürgeranliegen.  Mit Sven Henning, der in den vergangenen Jahren im Standesamt tätig war, steht ein kompetenter Ansprechpartner für die verschiedensten Fragestellungen zur Verfügung.

Auch im Internet wurde das Ideen- und Beschwerdemanagement für die Bürger vereinfacht. Auf der Homepage http://www.flensburg.de unter „Bürgerservice“ können Sie nun auch das Ideen- und Beschwerdemanagement online aufrufen und über das vorhandene Formular Kontakt zur Stadtverwaltung aufnehmen.

Selbstverständlich besteht aber auch weiterhin die Möglichkeit, sich persönlich, schriftlich oder telefonisch an die Stadtverwaltung zu wenden.

Kontakt: Stadt Flensburg, Büro für Grundsatzangelegenheiten, Herrn Sven Henning, 24931 Flensburg; 0461/ 85 – 2120

Die Stadt ist dabei stets bemüht, ihre Dienstleistungen für ihre Bürger zu verbessern und nimmt konstruktive Kritik gerne auf.

 Clemens Teschendorf, Stadt Flensburg, Pressestelle des Rathauses

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 13. Januar 2012 in Bürgerbeteiligung, Flensburg News und mit , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 3 Kommentare.

  1. Maria Brückner

    Noch besser als Formulare könnten direkte verortete Eingabemöglichkeiten von Beschwerden und Ideen sein. So wird für die Bürger transparent, welche Probleme oder Ideen bereits angemerkt wurden, Beschwerden gehen nicht (weniger) mehrfach ein und es kann auch direkt ein Feedback von der Verwaltung gegeben werden, so dass öffentlich gemacht wird, wie mit den Eingaben umgegangen wird. Dazu gibt es schon einige Beispiele, siehe: http://arbeitsweltdergeographie.com/2012/01/11/geocentric-crowdsourcing-und-kollaborative-verwaltung-was-leisten-anliegenmanagements/

    Liken

  2. Die Idee finde ich auch gut ! Auch, dass die Formulare auch in Dänisch vorhanden sind. Aber warum denn bitte Arabisch und Türkisch, also nichts gegen die hier lebenden Ausländer, aber ist es nicht Ziel, dass diese sich hier integrieren und somit auch die einheimische Sprache lernen (also Deutsch oder in Flensburg auch Dänisch) ? Für mich ist das eher ein falsches Signal. Aber ansonsten finde ich die Idee mit der Bürgerbeiligung sehr gut. Das könnte ich mir auch bei bestimmten finanziellen Entscheidungen vorstellen, habe vor kurzem einen entsprechenden Bericht über andere Städte gesehen, wo die Bürger mitbestimmen konnten, wie die knappen Gelder angewendet werden sollten. vg

    Liken

  3. Eine Einbeziehung/Mitgestaltung/Mitspracherecht des Bürgers,
    SEHR GUT, wieder ein Schritt weiter in Richtung Demokratie und ich bin mir sicher, daß nicht nur Beschwerden eingehen sondern auch sicherlich sehr viele gute Ideen dabei sein werden. Und die Angesprochenen auch mal andere Sichtweiten kennen lernen sich inspiriert fühlen werden, umzudenken und vielleicht ja auch zu anderen Lösungen anstehender Probleme kommt.
    Lieben Gruß Susanne

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: