Café Zukunft und Prof. Dr. Frithjof Bergmann: „Wie wollen wir wirklich wirklich leben?“ am 19. Januar 2012 in Flensburg

Prof. Dr. Frithjof Bergmann stellt sein Konzept „Neue Arbeit Neue Kultur“ vor. Am Donnerstag, 19. Januar 2012 um 19 Uhr im Vortragsraum der VHS (neben der Stadtbibliothek) Flensburg Galerie III. Stock

Frithjof Bergmann, 1930 in Deutschland geboren, ist weltweit einer der großen Vordenker eines neuen Arbeitsbegriffs und ein gefragter Berater von Regierungen und großen Unternehmen, wirkt mit in konkreten Projekten in Detroit (USA), Österreich und Aachen.
Mit 19 Jahren wanderte er in die USA aus. Er promovierte in Princeton über den Philosophen Hegel und ist seit 1984 der Direktor des „Center for New Work“.

Welche Arbeit ist es, die ich wirklich, wirklich und von Herzen tun will?

Was ist es, was mich belebt und menschlich bereichert?

Dies sind Kernfragen von Prof. Frithjof Bergmann und damit wesentliche Fragestellungen in seinem Konzept „Neue Arbeit – Neue Kultur“.

Seit fast 30 Jahren verfolgt Prof. Frithjof Bergmann die unter dem Schlagwort „Neue Arbeit-Neue Kultur“ bekannt gewordene Idee eines anderen Umgangs mit der uns zur Verfügung stehenden Lebenszeit und den vorhandenen Ressourcen. Die Auseinandersetzung mit genau jenen neuen, veränderten Arbeitsformen – Arbeit, die man wirklich tun will, die Spaß macht, nachhaltig ist und die Regionalität fördert – , darum geht es in diesem Konzept.

„Was wir brauchen, ist eine von Grund auf neue Art die Arbeit zu verstehen, und zu organisieren. Wir müssen ganz und gar anders arbeiten als bisher. Wenn wir still stehen, werden wir ertrinken, und die Kluft zwischen Arm und Reich vergrößern, wenn wir mit Fantasie und Intelligenz reagieren, werden wir die Woge wie mit einem Surfbrett reiten, und sie wird uns heben, hoch wie wir noch nie zuvor waren. Anders ausgedrückt: wenn wir uns an das alte Arbeitsplatz-Arbeitssystem klammern, werden wir ersaufen.“ so die provokante Antwort von Frithjof Bergmann auf die vielen Fragen, die das heutige Arbeitssystem tagtäglich aufwirft und viele Menschen am Rande stehen lässt.

Die Existenz absichernde Lohnerwerbsarbeit wird zunehmend abgebaut, und wir befinden uns bereits in einem dramatischen Veränderungsprozess in der Arbeitswelt.

„Das ist keine Krise die schnell vorübergeht,“ so Frithjof Bergmann, “ sondern der Beginn einer neuen Epoche.“ Damit verknüpft sind Aufforderungen zum Wandel, dem sich die Politik und jede(r) Einzelne durchaus selbstbewusst stellen kann. Was heute noch utopisch wirkt, könnte schon in sehr kurzer Zeit Realität sein. „Neue Arbeit – Neue Kultur“ bietet einen Weg an, der zeigt, wohin wir uns entwickeln könnten. Dies bedeutet, mutig und verantwortungsvoll bestehende gesellschaftliche Strukturen zu verändern, um der zunehmenden Verarmung von Mensch und Region entgegenzuwirken. Es ist der Versuch einer neuen Wirtschaftsform, in der es nicht um Profit und Konkurrenz, sondern um die wahren menschlichen Bedürfnisse geht. Den Menschen in den Mittelpunkt stellen und das, was er „wirklich, wirklich arbeiten will“ – ist Ziel in dem Konzept von Prof. Frithjof Bergmann. „Nicht wir sollten der Arbeit dienen, sondern die Arbeit sollte uns dienen….“ (Frithjof Bergmann-2007).

Veranstalter:
Cafe Zukunft in Kooperation mit der VHS Kiel und der VHS Flensburg.
Schirmherrin: Stadt Flensburg
Moderation: Gerd Neuner, VHS Kiel.
Die Begrüßung wird Stadtpräsident Dr. Christian Dewanger vornehmen.

Cafe Zukunft, wer und was steht hinter diesem Namen?
Cafe Zukunft ist eine bürgerschaftlich engagierte Bildungsinitiative von Menschen aus Flensburg zu aktuellen Themen:
Peter Walpurgis, Dipl. Pädagoge und Rentner
Michael Malien, Administrator
Susanne Holm, Restaurantfachfrau, z.Z. beschäftigt in Dänemark
Ursula Thomsen-Marwitz, Trainerin für Demokratiekompetenz, NKE-SH
Mitgründerin Inge Aufenacker, uns zugewandt, aber aus gesundheitlichen Gründen leider nicht mehr aktiv.

Für das Team des Café Zukunft: Uschi Thomsen-Marwitz

Eine Linkliste: < tinyurl.com/7ofr8of >

Mehr zum Café Zukunft unter: www.cafezukunft.de

Werbeanzeigen

Über akopol

Netzwerk für mehr Öffentlichkeit, Transparenz und Demokratie in Flensburg

Veröffentlicht am 6. Januar 2012 in Bürgerbeteiligung, Bildung, Flensburg News, Kultur, Kulturtipps, Soziales, Veranstaltungstipps, Wirtschaft und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

  1. Uwe Jessen
    Am Goldregen 1
    24944 Flensburg
    Fon: 0461 – 168 32 17
    E-Mail: ufjessen@t-online.de
    Web: http://www.uwejessen.de
    ___________________________________________

    An
    die Freundinnen und Freunde von Cafe Zukunft
    via E-Mail:
    verteiler%cafezukunft@gmx.de
    ___________________________________________

    Betreff: Veranstaltung Prof. Dr. Frithjof Bergmann
    ___________________________________________

    Liebe Freundinnen und Freunde von Cafe Zukunft,
    für Interessierte habe ich auf meiner Website http://www.uwejessen.de einen Kommentar zu der gestrigen Veranstaltung von Prof. Dr. Bergmann, gleich vorne auf der Startseite zu finden, abgegeben. Der Kommentar leitet zu einem Artikel über, der einige ergänzende Aspekte zur Transformation von unfreier Arbeit in freie Arbeit behandelt und als Anregung und als Diskussionsvorlage gedacht ist und vielleicht auch dienen könnte. Der angekündigte Artikel erscheint bis kommenden Sonntagabend unter der Rubrik:

    Werkstatt Freies Leben/Arbeit, Einkommen, Gerechtigkeit

    Das große Interesse, das sich gestern u.a. in der hohen Beteiligung ausgedrückt hat, ist sicher ein sehr gutes Zeichen für weitere Entwicklungen, die mit Sicherheit im Jahre 2012 auf uns zukommen. Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus und die sind an den Finanzmärkten nicht mehr zu übersehen.

    Ein schönes Wochenende
    gez.: Uwe Jessen

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: