Archiv für den Tag 21. Oktober 2011

Treffen auf dem Südermarkt in Flensburg am 22.10.2011: Bürger diskutieren über den Euro-Gipfel und die gegenwärtige Finanzpolitik

Es geschehen doch tatsächlich ungewöhnliche Dinge in Flensburg.
Denn auf der ATTAC-Aktionsbörse ist für den 22.10. eine Veranstaltung auf dem Südermarkt eingetragen: http://www.attac.de/aktuell/eurokrise/aktionstag-2210/aktionsboerse/

„Flensburg Demo gegen die gegenwärtige Finanzpolitik
Südermarkt 16:00
Erstellt von: calappo | Aktionsort: Flensburg Südermarkt Flensburg | Eintrag vom: 19.10.2011 32:19

Nun konnte ich leider nicht herausfinden, wer hinter dieser Terminankündigung steckt. Dennoch bin ja nicht nur ich neugierig. Was liegt da also näher, wenn alle, die am 22.10. ebenfalls ihre Neugier befriedigen und das Konzept der griechischen „Agora“ (Marktplatz der Demokratie) wieder mit Leben erfüllen wollen, sich

am Samstag, den 22.10.2011
um 16.00 Uhr auf dem Südermarkt

treffen, um gemeinsam mit Passanten und MitstreiterInnen über die möglichen Folgen des am Wochenende stattfindenden EU-Gipfels und der derzeitigen Finanzpolitik zu diskutieren. Bei Regen könnte man sich dann nötigenfalls auch in ein Café am Südermarkt zurückziehen. Das ist doch mal was anderes, als diese ritualisierten Kundgebungen und Demos.

Gruß, Jörg Pepmeyer

Mehr zur griechischen „Agora“ auch unter: http://de.wikipedia.org/wiki/Agora_(Athen)

Und zum Schluss noch ein Börsenstar im Interview: Dirk Müller sieht das Finanzsystem am Ende – Capital unter: http://www.capital.de/finanzen/:Interview-Dirk-Mueller–Irgendwann-kommt-es-zum-Ausgleich/100042385.html?p=1

Öffentliche Bürgerinformation zur Bauplanung ehemalige Gärtnerei Mürwik am 25.10.2011

Bürgerinformation zur Planung im Bereich der ehemaligen Gärtnerei Mürwik

Die Stadt Flensburg lädt ein zur öffentlichen Bürgerinformation am

Dienstag, 25. Oktober um 19 Uhr im Technischen Rathaus, Am Pferdewasser 14, Raum H 20 (Theodor-Rieve-Zimmer)

Auf dem früher als Gärtnerei und Baumschule genutzten Gelände an der Fördestraße ist eine Mietwohnbebauung mit bis zu 70 Wohneinheiten geplant. Offen ist derzeit noch, ob die Bebauung mit Reihenhäusern oder zumindest zum Teil auch mit Mehrfamilienhäusern mit zwei Vollgeschossen erfolgt. Die Erschließung des künftigen Wohngebietes wird ausschließlich über die Fördestraße erfolgen.
Vorgestellt und diskutiert werden sollen die Ziele sowie die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung und unterschiedliche Lösungen. Allen Anwesenden wird Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung gegeben. Die Pläne können bereits ab 18.30 Uhr eingesehen werden.
Die Leitung der Bürgerversammlung erfolgt durch Arne Rüstemeier, Ratsherr und Mitglied des Ausschusses für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung.

Thomas Hansen, Fachbereich Umwelt und Planen der Stadt Flensburg, Tel 0461 852244

%d Bloggern gefällt das: